Die Lehne Trendfolge Strategie

Die Lehne Trendfolge Strategie

Ich bin Teilnehmer an der Lehne Trendfolge Strategie. Anfang dieses Jahres habe ich beschlossen, dass ich meine finanzielle Situation etwas aufbessern und eine interessante Nebentätigkeit aufbauen möchte. Ok eine Nebentätigkeit habe ich erst mal nicht gefunden, jedoch bin ich auf die Trendfolge Strategie von Stefan Lehne aufmerksam geworden.

Anfänglich war ich etwas skeptisch und wollte mein Geld nicht auf die vorgeschlagenen Aktien und Optionsscheine setzen doch nachdem ich die Lehne Trendfolge Strategie nun mehr als drei Monate mit verfolgt habe, habe ich mich um entschieden. Ich habe es doch irgendwie bereut, dass ich nicht von Anfang an dabei gewesen bin. Warum ich es bereue? Das ist ganz einfach wenn man sich die Performance des Depots anschaut und mit verfolgt hat. Das Depot wurde Stück für Stück mit einzelnen Werten aufgebaut. Dabei wurde nie das gesamte Kapital für nur einen Wert im Depot verwendet. Es wurden lediglich 10% von den 10.000 € des Gesamtkapitals investiert.

Aus dem Gesamtkapital von 10.000 € wurde in den letzten drei Monaten, bis zum heutigen Tag(13.04.2015), ein Wertzuwachs von 62,79 % oder 6.279,18 € generiert. Welche andere Anlagemöglichkeit bietet eine derartige Performance? Mein Aktienfond kommt auf gerade einmal 28% bei einer Haltedauer von mittlerweile über 5 Jahre. Ok zugegeben dies ist auch kein schlechter Wert aber wenn man die Performance von einigen Optionsscheinen in der Lehne Trendfolgestrategie gesehen hat, weiß man, dass mehr möglich ist. Ein Optionsschein z.B. hat nachweisbar mehr als 200% in gut zwei Monaten zugelegt. Zwei andere Optionsscheine haben die 100% Marke überschritten. Grund genug für mich den Einstieg in die Lehne Trendfolge Strategie zu starten.

 

Mein Start in die Lehne Trendfolge Strategie

Seit dem 28.03.2015 habe ich mich nun entschlossen Stefan Lehne und seiner Trendfolgestrategie zu folgen. Alle vorher erforderlichen Hürden habe ich mit meiner Bank (Targobank) geklärt. Darunter viel die Neueinstufung der Risikoklasse. Für die Lehne Trendfolge Strategie wird von Herr Lehne die Consors Bank benutzt. Der Unterschied sind die jeweiligen Transaktionsgebühren, die bei der empfohlenen Bank ein gutes Stück unter den Gebühren der Targobank.

Die erste Wochenanalyse der Lehne Trendfolge Strategie

Am 30.03.2015 wurde wie jede Woche die Wochenanalyse erstellt. In der Wochenanalyse werden aktuelle Geschehnisse wiedergegeben und ein Blick beide Depot geworfen wenn man Zugriff auf den Premiumbereich hat. Es werden zu dem Empfehlungen zum Kauf von Aktien und Optionsscheinen gegeben wenn man frisch in die Lehne Trendfolge Strategie eingestiegen ist.

Ich habe mich an die Empfehlung gehalten und den erwähnten Optionsschein gekauft.

1.388 Stück zu einem Preis von 0,71 €

Die nachfolgende Woche, also am 06.04.2015, kam die nächste Wochenanalyse mit der erwarteten Kaufempfehlung.

306 Stück zu einem Preis von 3,29 €

Wir haben nun den 15.04.2015 und ich erwarte die nächste Wochenanalyse um die nächste Kaufempfehlung zu erhalten.

In der kurzen Zeit haben sich die beiden Kaufempfehlungen gut entwickelt.

Depot14042015

Falls Sie meinen bisherigen Erfahrungen nicht trauen, lade ich Sie herzlich ein, den Testmonat der Lehne Trendfolge Strategie für nur 1 €  hier zu probieren.

Folgende Dinge werden Sie noch sehen:

  • Die komplette Liste der beobachteten Trendfolgeaktien inklusive dem börsentäglich aktualisierten Lehne Trendfolgeindikator sowie der Lehne Börsenampel.
  • Sie werden als Premium-Abonnent zudem auch vorab informiert wenn es eine Depotveränderung gibt. Somit sind sie in der Lage, dass Depot immer direkt anzupassen.

Riskieren Sie einen Blick und schauen Sie sich das System der Lehne Trendfolge Strategie hier einmal genauer an.

Ich werde Ihnen hier regelmäßig von meinen Erfahrungen berichten.